Fransen Part 2: The noble part

Fransen sind auch diese Woche mein Thema, doch nach dem rockigen und Wildwest-Style letzte Woche zeige ich heute feinere Versionen. Statt dicken (Kunst-) Leder-Bändern zieren daher Schnüre oder Wollfäden Jackensäume.

Asiatisch

Fernöstlich angehaucht ist diese offene Spitzen- Jacke von H&M:

dunkelblaue Spitzenjacke mit langen Fransen von H&M (19,99 €), Hose aus meinem Kleiderschrank als Beispiel für die kommende weite Form, Modeschmuck Vintage.

Die Jacke ist figurfreundlich gut hüftlang.

Dünne Schnurfransen in extralang geben dem Outfit viel Bewegung.

Auch diese schwarze Bluse ist durch die kragenlose Form asiatisch angehaucht.

schwarze Bluse H&M (19,99 €), Hose Forever21 (15,00 €), Kette Takko (14,99 €), Schuhe Deichmann (39,95 €).

Die kurze Bluse hat Fransen am Saum, V-Ausschnitt, 3/4-Arm und bezogene Knöpfe.

Oben die Fransen im Detail und das Muster der Leggings. Die Leggings hat einen samtigen Damastprint, elastischen Bund und sichtbaren Seitenreißverschluss. Thematisch passt sie auch zu meinem Smaragdgrün-Post.

 

Boho-Style

Zum darin Versinken ist die weiße Strickjacke mit Fransen vom Pimkie:

Jacke Pimkie (29,99 €), Leggings Forever 21 (15,00 €), Kette H&M, Schuhe Deichmann.

Sie ist supersoft, bequem und kuschlig. Vorne sind zwei Taschen.

Seitlich sind lange lässige Wollfransen angebracht.

 

Und last but not least: Edel-Look

Lange offene Jacke im Chanel-Stil von Mango:

Jacke Mango (49,99 €), Leder Leggings H&M, Modeschmuck Vintage.

Die Bouclé-Strickjacke ist aus einem Baumwoll-Mix. 

Sie hat einen Rundhalsausschnitt, mit Metallic-Garn verzierte Borten, zwei Seitentaschen und ausgefranste Abschlüsse. Die Länge ist ebenfalls gut hüftlang.

Fotos: Victoria Meyden

 

Und hier wieder ein paar Vorschläge zum spontanen Shoppen (Affiliate Links):

Jacken:



Kleider:



Blusen und Shirts:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.