Sommerliches Kleines Schwarzes im Herbst

Das Kleine Schwarze soll schon so oft von allem möglichen abgelöst worden sein, dass dies nur eins bedeutet: Es bleibt! Die Form allerdings variiert, und das nicht nur von Saison zu Saison, sondern auch von Shop zu Shop, dort sogar von Abteilung zu Abteilung.

Meine derzeitigen Favoriten zeige ich heute. Beide sind eher kurz, aus elastischem Material und mit kurzen Ärmeln.

Kleines Schwarzes mit Raffung

Dieses hübsche Modell ist von C&A:

kleid-gerafft1_

Kleines Schwarzes C&A (39,00 €). Schuhe Deichmann, Brille Primark

Es ist zwar ärmellos, was ich gar nicht so gerne mag, aber die Schultern sind trotzdem  recht bedeckt. Es ist aus einem sehr elastischen knitterfreien Material und geht bis knapp zum Knie.

Kleines Schwarzes gerafft

Kleines Schwarzes mit raffinierter Raffung 😉 erinnert mich an ein ähnliches Kleid, das ich hier gezeigt hatte.

Kleines Schwarzes als Hängerkleid

Einen ganz anderen Stil hat dieses Modell: Das Hängerkleid hat eine seidige Front und ein elastisches Rückenteil. Die Form ist eher lose, dafür ist das Kleine Schwarze von Zara richtig kurz:

kurzes-kleid4

Kurz und Knapp: von Zara (29,99 €).

Vorne ist noch eine Brusttasche. Das Kleid ist für meinen Geschmack fast einen Tick zu kurz, aber gerade deshalb das Richtige für heiße Sommertage, so wie der, an dem das Bild gemacht wurde. Doch wie trage ich dieses Mini-Kleidchen im Herbst? Mit dicken Strumpfhosen und engen Reiterstiefeln?

Klar, diese Kombination geht immer. Doch wie wäre es mal ganz anders? Zum Beispiel mit engen Hosen als Tunika?

Gar nicht schlecht: Rockig mit Leder-Leggings und Gürtel mit Metall-Einsatz, beides von H&M.Gefällt mir sogar besser als die Kleider-Variante.

kurzes-kleid2

Dazu passen die coolen Fransen-Stiefeletten, aus dem Sale von Deichmann:

deichmann-stiefelette

Sie sind aus Wildleder mit 8-cm-Absatz. Das ist eine Höhe, auf der ich noch angenehm durch den Tag komme. Zugegeben, 12-cm-Stilettos haben durchaus mehr Glamour, zumindest optisch. Die Schmerzen an den Ballen, die sie bei mir verursachen, sind dagegen völlig glamour-frei. Anti-Glam genaugenommen.

Fotos: Victoria Meyden, Susanne Feiler

Wie immer habe ich mich in allen möglichen Online-Shops nach Passendem umgeschaut und eine Auswahl zusammengestellt. Einfach draufklicken, in den Shop geleitet werden und losshoppen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.