kastige Oberteile

Zugegeben, bei dem Begriff „kastig“ hat man eher sehr unsexy-e Dinge wie Spongebob oder Brotkästen vor Augen.

Dabei können kastig geschnittene Oberteile durchaus reizvoll sein, gerade weil hier weibliche Konturen nur erahnt werden können. Pflicht ist bei kastigen Oberteilen natürlich das passende Unterteil, und das sollte dann figurnah geschnitten sein.  Zusammen ergibt dies einen edlen und gleichzeitig coolen Look.

Meine Beispiele fand ich bei  H&M, Zara und C&A.

Fotos: Carolin Egger

Shirt 3 1

Typische Details bei diesem kastigen Shirt: Hüftlang, kleine seitliche Schlitze, hinten ein wenig länger als vorne. Von Zara (39,95 €).

Shirt 3 2

Passend dazu, ein schmaler knielanger Rock. Ebenfalls von Zara (25,95 €).

Shirt 3 3

Weiteres Shirt-Detail: Brusttasche aus Kunstleder. Das Oberteil ist innen mit dem gleichen Kunstleder versäumt. Dadurch fällt das Shirt immer schön weit.

Shirt 3 4

Victoria Beckham hat sie populär gemacht: Sichtbare Reißverschlüsse, hier in Gold.

Shirt 1 1

Im asiatischen Stil ist dieses Shirt aus Kunstseide von C&A (29,00 €). Die Stretch-Hose ist mit Tupfen beflockt. Von H&M (24,99 €).

shirt 1 2

Auch dieses Shirt hat kleine seitliche Schlitze (leider verdeckt), die Ärmel sind in asiatisch wirkender 7/8-Länge.

Shirt 4 1

Das rote Kasten-Shirt ist aus Viscose. Ganz deutlich sieht man hier die unterschiedliche Länge vorn und hinten. Von Zara (39,95 €).

Shirt 4 3

Und auch dieses Shirt hat einen metallenen Zier-Reißverschluss hinten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.