Das Krokodil im Rindspelz

Ob alle Damen, die sich mit Handtaschen aus Krokodil schmücken, tatsächlich ausgerechnet dieses Leder am schönsten finden, sei einmal dahingestellt. Aber immerhin demonstriert man damit, dass man sich mal locker ein Täschchen im Wert eines gehobenen Mittelklassewagens an den Arm hängen kann.

Glaubt ihr nicht?

Dieses Exemplar mit der Ästhetik einer Brotbox aus meiner Grundschulzeit war von Celine und kostete um die 12.000,00 € und zierte vor zwei Jahren das Schaufenster meines Lieblings Window-Shopping-Ladens Theresa in München. Ich war wohl etwas benommen von dem Preisschild, darum ist das Bild etwas unscharf geworden.

Krokotasche Celine

Doch es geht noch edler, natürlich bei Hermès, der Mutter aller Luxustaschenlabels. Leider muss man da die lästige Wartezeit einplanen. Wer gleich zuschlagen will, dem sei dieses Angebot ans Herz gelegt:

Hermes Tasche

Doch Scherz beiseite, Kroko ist und bleibt ein toller und sehr edler Ledertrend, den man sich auch ohne Hypothek aufnehmen zu müssen, leisten kann.

Wie das geht? Mit geprägtem Rindsleder oder für diejeninigen, die auf Leder verzichten wollen, mit geprägtem Kunstleder.

Bei Mango fand ich diese Tornister-Tasche, die ich ehrlich gesagt sogar hübscher finde als die von Celine:

Tasche Mango (49,99 €).

Genau diese fand ich im Onlineshop nicht mehr, dafür aber ein anderes Modell.

Geprägtes Leder in Reptilien-Look gibt es auch als Stiefeletten in verschiedenen Absatzhöhen:

Flache Stiefelette

flache Stiefelette (69,99 €)

mittelhohe Stiefelette:

mittelhohe Stiefelette (69,99 €)

und hohe Stiefelette

hohe Stiefelette (69,99 €).

Alle Stiefeletten sind von Deichmann Fifth Avenue.

Fotos: Susanne Feiler, Screenshot vom Onlineshop Rebelle.

 

Auf den Alligator gekommen? Hier gibt es eine sehr weite Auswahl an Produkten  aus Onlineshopsvom Moonboot zum Sessel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.